Lügen-Pressekodex muss abgeschafft werden !

Seit vielen Jahren gibt es in Deutschland einen Pressekodex, der Journalisten drängt, die Herkunft von ausländischen Verbrechern möglichst zu verschweigen. Das ist an sich schon eine Ungeheuerlichkeit, weil es Aufgabe der Medien ist, Information zu liefern und nicht etwa Desinformation. Dass Journalisten sich erdreisten, den Bürgern wichtige Informationen vorzuenthalten, ist ein Skandal. Es ist leider kennzeichnend für die Arschkriecherei, die seit langem gegenüber hergelaufenen Ausländern betrieben wird
, dass Verbrechen von Ausländern möglichst verschwiegen oder zumindest verharmlost werden, während gegen angebliches Fehlrverhalten von Deutschen umnso lauter protestiert wird. Wohin es führt, wenn Lügenpolitiker im Verbund mit Lügenjournalisten die Bevölkerung jahrelang irreführen, sieht man jetzt, wo sich herausstellt, dass die in Köln von einer riesigen Horde ausländischer Verbrecher begangenen Schandtaten keinesswegs ein Einzelfall sind. Jetzt häufen sich die Meldungen, dass ähnliche Verbrechen in vielen anderen Orten in Deutschland begangen wurden, aber von den Lügenmedien und Lügenpolitikern verschwiegen wurden. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo eine grundlegende Wende erforderlich ist. Statt die hohe Ausländerkriminalität weiterhin wie ein Tabu zu behandeln, muss jetzt energisch darüber gesprochen und vor allem dagegen vorgegangen werden. Der Lügen-Pressekodex, der uns einreden will, alle hergelaufenen Ausländer seien gut und die Deutschen seien böse, muss endlich abgeschaftt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *